fbpx

Carsten Schoster, Vorarbeiter Kupferindustrie

Das ist die Referenz von Carsten Schoster.Hallo Phillip und Robin,

Wow und Danke………Als Teilnehmer des Seminars vom letzten Wochenende musste ich mich erstmal 2 Tage mental Erholen und das hat mich einige Trainingskilometer durch den Wald gefordert um meine Birne wieder zu Defragmentieren. Das ganze Seminar von Samstag 9 Uhr bis Sonntag 18 Uhr war durchgehend ein Feuerwerk an Informationen. Das Thema Optionen und die Strategien habe ich sogar verstanden, aber anschließend auf dem Rückweg nach Hause kam mir erst so richtig die „Erleuchtung“, daher wahrscheinlich auch der Seminarname. Als Otto-Normal-Bürger bekomme ich einen Werkzeugkasten in die Hand, welches die finanzielle Freiheit nicht mehr nur zu erträumen, sondern auch erreichen zu können!!!!!!!! Um dieses meiner Frau erklären zu können, habe ich Sie erst einmal in das nächste Gästewebinar am letzten Dienstag von Dir geschickt. Ich habe mir jetzt fest vor genommen in den nächsten 5 Jahren mein Ziel die finanzielle Freiheit zu erreichen. In meiner Definition ein Einkommen an der Börse zu generieren welches monatlich so hoch ist wie mein aktuelles Angestellten-Einkommen! Dieses ist mit Eurer Hilfe und der Community machbar. Um dieses Ziel nicht nur mit Dankesworten zu bestätigen, werde ich, sobald ich die ersten 3 Monate mein monatliches Angestelltengehalt erreicht habe, diese 3 Gehälter in Deine bzw. Eure Stiftung einzahlen. Das ist hiermit versprochen und ich freue mich jetzt schon auf die Überweisung!!!! Also bis demnächst in euren Webinaren.

Ergänzung:

Ich muss jetzt aber unbedingt etwas loswerden, was nach dem Besuch auf eurem Seminar angefangen hat. Mein Kopf denkt und schläft seit dem in Dimensionen, die sich ein kleiner durchschnittlicher Angestellter nicht vorstellen konnte. Und in den letzten 7 Tagen hat sich diese Denkweise nochmals an Schubkraft vervielfacht. Angefangen über 2 Tage auf dem Seminar bei Christian Bischoff am letzten Wochenende „Die Kunst Dein Ding zu machen“ – Der mentale Wahnsinn. Dann die Performancerenditen aus eurer Mitgliederumfrage – eine Bestätigung was wirklich möglich ist. Der Inhalt aus dem Newcomer Webinar vom Mittwochabend – schon zwei Mal angeschaut. Und dann noch Deine Antwort zu den TOP-Trader Renditen haben meine Vorstellungskraft fast gesprengt, wenn ich nicht so eine Dicke Schädeldecke gehabt hätte. Nachdem die Töpfe umgesetzt wurden und die Familie mit spielt, fängt das Geldspiel an Spaß zu machen:-) Danke vielmals und macht weiter so, Ihr macht ein geiles Projekt!!!

Ergänzung:

Im Jahr 2016 entschloß ich mich in die Fahrschule des Börsenwissens zu investieren. Bis dahin war ich an den Märkten ohne Fahrpraxis und Fachwissen unterwegs und musste schnell Feststellen, wie man dabei ganz schön ins schleudern geraten kann. Ich suchte, sah und fand die PJM Akademie. Ein Multimillionär, der jetzt als Fahrlehrer der Börse sein Wissen auch anderen zukünftigen Börsenmitfahrern beibringen wollte. Ganz nach dem Prinzip: „Du willst in dem großen Verkehr an der Börse vorankommen, dann gehe zu der Fahrschule, die damit groß geworden ist.“ Mit dem Beginn des Grundlagen Seminar „Der erleuchtete Investor“ begann die theoretische Ausbildung und dem anschließendem üben im Simulationskonto, konnte die erste Fahrpraxis an der Börse umgesetzt werden. Zu Beginn im echten Fahrzeug/Depot noch ein paar kleine Blechschäden abgeholt, wurde man im Verkehr an der Börse mit 1-2% Monat! (nicht Jahr -> Monat) langsam fahrsicher. Mit dem kleinen Fahrzeug an der Börse ganz gut unterwegs sollte jetzt auch die PS-Performance erhöht werden und das Tages-Seminar „Folgeevent“ von Phillip und Robin wurde schließlich mit neuen erweiterten Strategien und Werkzeugen besucht. Schon wieder wurde der Horizont erweitert und das neu gelernte sollte erstmal wieder durch Simulationsübungen umgesetzt werden. Auch der Austausch von bereits längerfristigen Tradern und Investoren (Verkehrsteilnehmern) war ein Interessanter Aspekt bei diesem Event. Vor allem die zwischen den Zeilen (vorgestellten Strategien) gemachten Tips und Tricks vom Fahrlehrer Phillip wurden schnell notiert und aufgenommen:) Mal sehen wohin die Neue Reise führt….. Danke für das tolle Event und Grüße auch von meiner Frau Bianca, die nach dem Besuch eures Grundlagenseminars bereits im Straßenverkehr der Börse unterwegs ist.

Carsten Schoster, Vorarbeiter Kupferindustrie, Melle

Das ist die Referenz von Bernhard Schmidt.Das ist die Referenz von Alexander Heuwinkel