fbpx

Ines und Frank, Geschäftsführer der Heinemann GmbH

Das ist die Referenz von Frank Heinemann.Wie schon auf deinem Seminar erwähnt, habe ich vor einem Jahr mit den Thema Finanzen angefangen mehr zu beschäftigen. Das Thema Börse war zu diesem Zeitpunkt völlig tabu. Nach dem ersten Seminar bei Johann Köber begann ich meine ersten Gehversuche. Nach einigen Bruchlandungen meiner gefühlmäßigen Herangehensweise wurde Dank deines Seminars eine neue Richtung vorgegeben. Super einleuchtend erklärt kam ich zu dem Schluss, einfach noch einmal von vorne anzufangen. Aber diesmal mit Durchblick.

Ergänzung 03.05.17

wenn ich jetzt so 3 Jahre zurückblicke hatte ich keinen Schimmer von finanzieller Freiheit. Ganz zu schweigen hatte ich überhaupt keine Ahnung von Aktien ,ganz zu schweigen von Optionen. Nur das Vertrauen zu einen jungen Mann ,hat uns  völlig neue Wege in der Persönlichkeitsentwicklung und finanziellen Entwicklung geegeben. In der Zwischenzeit gehen wir als Familien gemeinsame Wege und bauen ein gemeinsames neues Business auf.  Begonnen hat meine finanzielle Ausbildung genau vor 2 Jahren. Es war das erste Börsenseminar. Maximal die Hälfte habe ich verstanden. Danach kam der erste Putverkauf. Ich habe bei der ersten Ausführung mächtig gezittert. Es hat geklappt , ich habe Miete generiert. Also habe ich nach Gefühl weiter gemacht. Anfang letzten Jahres stellte ich fest ,mein Gefühl war schlecht . Meine Trades waren reine Zockerei und das sollte ich schnell zu spüren bekommen. Somit besuchte ich kurz darauf das Börsenseminar bei dir in Hamburg. Da lernte ich was von Trendkanal und Indikatoren und Optionsstrategien.  Zu Hause angekommen ,dachte ich das geht doch noch besser. Als begann ich zu frisieren. Und Paperkonto brauch ich nicht. Ich bin ja fast Profi. Dann kam dann das Thema Gier frisst Hirn. Ungesicherte Trades ,kein konsequentes Führen des Tradejournal. Das ganze Programm der Fehler die zu vermeiden sind. Das Ergebnis war klar .Es ging in die Hose. Zum Glück sind nur die Gewinne den Bach runtergegangen. Dann kam Mallorca . Zusammen mit meiner Frau besuchte ich das nächste Seminar. Hier habe ich meine vollkommen berechtigten Tritt in den Allerwertesten bekommen. Lange Gespräche am Pool. Ich kann nur jeden empfehlen ,fahrt nach Mallorca . Das ist ein Augenöffner . Wer es danach nicht verstanden hat, sollte es sein lassen sich auf dieses Spiel an der Börse einzulassen. Richtig mittlerweile ist es ein Spiel. Ich möchte einfach mal danke sagen. Ich habe für mich einen realisierbaren Weg gefunden, finanziell frei zu werden. Richtiges und permanentes Umsetzen der Strategien bringen mich zu den Erfolg. Ich treffe Anfang der Woche Entscheidungen und stehe jetzt auch dazu. Ich habe einen Plan B (Rollen o.ä.). Ich bin entspannter geworden. Das Thema Geld hat für mich eine ganz andere Bedeutung bekommen. Ist schon super gut , die Dinge sehr ernst zu nehmen , die ich freiwillig im Seminar gelernt habe. Auch wenn ich einen zweiten Anlauf und den gewissen Tritt gebraucht habe. Seit einen halben Jahr habe ich eine Entscheidung getroffen. Ich habe meinen Hauptjob an den Nagel gehangen und andere Prioritäten gesetzt. Das die Börse uns die finanzielle Freiheit ermöglicht, ist außer Frage. Das die Lebensqualität und die Familie und echte Freunde das wichtigste sind , habe ich auf meiner Reise kennengelernt. Ich möchte jede Menge Menschen auf diesen Weg mitnehmen und an meiner Geschichte teilhaben lassen.
Was will ich erreichen an der Börse ? Gute Frage ich habe mir mal eine Berechnung aufgestellt, somit ein Prozent die Woche. Das sieht schon ganz gut aus. Manche Wochen sind es mehr , bedeutend mehr und manche Wochen ist es weniger. Ich bin da relativ entspannt. Schaue Anfang der Woche, mache mir meinen Plan und dann geht es los. So das soll es erst einmal gewesen sein.

Danke euch, Ines und Frank, Geschäftsführer der Heinemann GmbH

Das ist die Referenz von Sven Janner.Das ist die Referenz von Alexander Zoll.