fbpx

Ludwig Kraft, Student

Das ist die Referenz von Ludwig Kraft.Servus Philipp, Servus Robin,

nach meinem Seminar im Februar will ich mich nun noch bei euch zurückmelden. Erstmal: Es war der Wahnsinn. Für mich als Student, der mit 400€+Miete im Monat auskommt war es bereits eine wahre Bereicherung mich in solch edle Gefilde zu begeben, in denen Menschen verkehren, von denen ich definitiv eine Menge lernen kann. Ich liebe Menschen, die auf Seminare gehen, denn es herrscht ständig eine sehr wertvolle und bereichernde Atmosphäre. Das hast du, Philipp, hervorragend hinbekommen. Nun, als ich mich Ende Februar wieder auf den weiten Weg ins entfernte München machte, ging es mir zunächst so, wie du es prophezeit hattest. Ich hatte keine Ahnung von nichts, war ein gutes Stück überfordert – genauso Börsenneuling wie zuvor, und fragte mich, was ich in den letzten 20h denn eigentlich gelernt hatte. Aber dennoch. Ich hatte tief in mir ein Gefühl, ein Vertrauen, dass ich eines Tages meine Finanzen im Griff haben werde, dass ich eines Tages finanziell frei sein werde und mein Leben nicht mehr nach dem Mangel an finanziellen Mitteln ausrichten muss. Das ist ein tolles Gefühl. Und schon nur deshalb war dein Seminar seinen stolzen Preis für mich wert. (Übrigens, Vorwürfe von meinem Dad, dass ich doch für so einen risikoreichen Schmarrn viel zu viel Geld ausgegeben habe, muss ich mir noch gelegentlich anhören..)Ich will euch von meinen Fortschritten berichten, denn ich weiß, dass ihr das schätzt und ich im Nachhinein nur so eure großartige Arbeit wertschätzen kann. Ich habe seit 3 Monaten(2 Tage nach dem Seminar) das Geldtöpfesystem in mein Leben integriert. Und es ist klasse, was ich seither schon zu Seite gelegt habe. Da ich schon seit Februar 2013 nach Christians DKDDZM in Bregenz schon 5€-Scheine gesammelt habe, bekomme ich bis Dezember diesen Jahres 2000€ hin. Das wird meine erste Investitionssumme sein, mit der ich, nachdem ich mich in der Simulation bewiesen haben werde, starten kann. Ich trage mehr Geld mit mir herum. Das Gefühl ausreichend Bares an der Hand zu haben, ist ein Großartiges. Ich habe die Simulation gestartet und bin dabei Strategie 1, 3 und 6 zu erproben. Es läuft recht gut, aber es gibt auch viel zu lernen. Mich über Geld zu unterhalten bereitet mir mittlerweile große Freude und ich habe kein Problem damit, dass andere mehr haben. Es hat sich also ein Berg in mir versetzt beim Thema Mentalis. Ich bin beim örtlichen Treffen in München2 dabei und tausche mich mit Menschen über Reichtum und Wege aus, um diesen zu erlangen Das Gefühl der inneren Sicherheit, dass ich finanziell frei sein werde, ist zum jetzigen Zeitpunkt – das sind über 3 Monate – immer noch präsent. Ihr zwei. Danke, dass ich von euch lernen durfte. Ich hoffe, wir treffen uns einmal wieder. Bei Zeiten will ich auch nochmal wiederholen, denn es gibt noch viel zu lernen. Bis Mittwoch im Webinar.

Viele Grüße,

Ludwig Kraft, 20 Jahre, Student in München

Das ist die Referenz von Nadja Krämer.Das ist die Referenz von Peter Burgdorfer.